Reiki Heilzentrum Claudia Wehmschulte

„Kleiner Büffel“

 

Liebes Citroen Autohaus,ich habe versprochen wieder einmal eine Geschichte zu schreiben.

 

Auf geht´s …..

Da mein Auto zur Inspektion musste, durfte ich einen Leihwagen mitnehmen. Er hatte die Farbe „weiß“ und die Marke war Citroen DS3. Mein erster Eindruck war: „Uuuups“; dieses Auto ging ab wie Schmitz Katze! Nach der Probefahrt war klar, so ähnlich sollte mein neues Auto sein. Ich nahm natürlich meinen Mann mit, der ein besseres Auge für Autos hatte, als ich. Der Termin mit Frank wurde abgemacht. Er ließ uns in Ruhe schauen.

Ich wollte zuerst wieder einen Citroen C3 haben, doch dann meinte mein Mann schmunzelnd: „Claudia, du kannst doch jetzt einen anderen Wagen fahren. Den Citroen C3 kannst du auch noch fahren wenn du Oma bist.“ „OK.“ Gesagt, getan. Merkwürdigerweise schaute ich nur darauf, wieviel Platz ich brauchte, für Kinderwagen, Sitz, Tasche usw. Mein Mann sagte lachend: „Claudia, Du musst doch den Wagen fahren, er ist doch für Dich!“

????? Alles Fragezeichen in meinem Kopf, bis ich schnallte: „Ach ja, stimmt!“

Auf einmal rief mein Mann: „Heh Claudia, das ist ein schicker Wagen, der wäre etwas für Dich, der ist weiß.“ Ich schaute mich verdutzt um, sah noch mal meinen Mann an, um mich zu vergewissern, ob er nicht jetzt verrückt geworden war. „Hermann, der Wagen ist viel zu groß für mich." „Ach Quatsch Claudia, setz Dich doch mal rein und lass Dein Gefühl auf das Auto wirken.“ sagte mein Mann.„Na, möchtest Du den Wagen mal starten?“ fragte Frank.

„Jaaaa, wenn ich denn darf?„Hat das Auto ein Radio?“ fragte ich. „Ja, hat es!“ sagte Frank.

„Hermann, kann das Auto beim Anfahren auch nicht an die anderen Autos stoßen?“ fragte ich.

„Ach Claudia, solange Du die Handbremse anziehst und bremst, kann nichts passieren,“ sagte mein Mann. „Bist Du Dir sicher?“ kam meine Frage zurück. „Ja, natürlich.“ antwortete er ganz gelassen. „OK Hermann, ich schwitze.“ rief ich. „Ja, macht nichts - starte mal!" antwortete er.

Beide Männer grinsten bis über beide Ohren, waren sichtlich einer Meinung. „Das ist ein Spaß-Auto,“ meinte Frank. „Oh jaaa,“ sagte ich: „Spaß möchte ich wohl haben.“ Also war klar:

Reinsetzen - starten - Feeling genießen. „Puuuuuh, wow….., ist das geil.“ Der Motor ist aber laut.“ „Ist normal, wenn du in einer Halle einen Motor startest.“ Mal ausprobieren wofür dieser Knopf oben ist. „Hehhhhhhh…….. Cabrio.“

Jetzt war ich aufgeregt und wurde puterrot im Gesicht. Ich rief mit Begeisterung: „ Das ist mein Auto!!!!“ Mir wurde heiß, eine Hitzewallung nach der anderen überkam mich.

„Wie schnell kann ich den Wagen bekommen, Frank?“ „Claudia, wann du willst. Ich mache ihn dir fix und fertig, brauchst ihn nur noch abholen, reinsetzen und dann starten!“

„Mein Gott, das ist ja perfekt!“ Jetzt fehlt nur noch der passende Name. „Ich hab´s, ……. ich nenn ihn: „Kleiner Büffel"",sagte ich.

Eine Woche später holte ich ihn ab und stellte ihn natürlich unseren Freunden vor.

Sofort waren die Männer Feuer und Flamme. „Wooow Claudia, schickes Auto!“

Die Motorhaube wurde aufgemacht und von allen Seiten beleuchtet, unter die Karosserie geschaut, Kofferraum aufgemacht, Reifen begutachtet usw. Auf einmal meinte einer unserer Freunde: „Heh, ich habe auch einen Citroen und bin gut damit zufrieden. Ist etwas größer als Dein Auto.“„Ehhhhhh….. hat nur eine komische Hupe.“ „Gut!“ sagte ich, „dann hupe doch mal.“ „Ja, Ok,“ sagte der Freund, „mach ich.“

„Wie ist denn deine Hupe,“ fragte er. „Oh, das weiß ich nicht, habe mir noch nie Gedanken über ein Hupgeräusch gemacht.“ Er hupte mit seinem größeren Auto. „Oooooh, sagte ich, „die Hupe ist wirklich etwas schrill für dieses Auto.“ Na, jetzt wollte ich meine Hupe auch ausprobieren. Spannung stand allen im Gesicht geschrieben. „Deine Hupe hat aber einen kräftigen, dunklen Ton für so ein kleines Auto?!“ staunte der Freund. „Ja,“ sagte ich: „Er heißt ja auch Kleiner Büffel.“"


Ich schaute nachdenklich auf das Kennzeichen unseres Freundes und stellte fest, beide hatten wir unser Geburtsdatum genommen, mit Vor- und Zunamen. „Oooh,“ ich hatte einen Blitzgedanken: „Klaus, ich weiß wie dein Auto heißt!“ „Ja???“ wie heißt es denn?!“ fragte unser Freund. „KK“, wie „Kleine Kuh.“, sagte ich. Alles lachte aus vollem Herzen, denn….. großes Auto, großer Mann, aber schrille Hupe. Eine seltene, faszinierende Kombination.

Demnächst liebe Autofahrer, ohne von der Straße abzukommen, achte man auf einen Citroen mit dem Kennzeichen „….KK….“, vielleicht kennen Sie ihn ja oder wohnt in Ihrer Nähe?!“

Ich möchte wiederum Frank und seinem ganzen Team meinen Dank aussprechen, für die wunderbare Koordination, Geduld, Schnelligkeit und sehr gute Bedienung.

 

Herzliche Grüße

 

Ihre

Claudia Wehmschulte

 

Reiki-Heilzentrum in Neuenkirchen

 
Ihre Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Sie!